Baumbestattung

Ewige Ruhe unterm Blätterdach.

Für naturverbundene Menschen geeignet sind Baum- bzw. Friedwaldbestattungen. Die Asche wird in einer Urne am Fuße des jeweiligen Baumes beigesetzt.

Auf Wunsch kann eine namentliche Kennzeichnung (z.B. durch eine kleine Plakette) des Baumstamms erfolgen.

Wissenswertes

Die Marke „Friedwald“ ist ein geschützter Begriff der Friedwald GmbH, einer Gesellschaft die in ganz Deutschland so genannte Friedwälder betreibt. Die Friedwälder sollen in den nächsten Jahren ein Gegengewicht zu den stark reglementierten Friedhöfen darstellen.

Das Konzept hinter dieser Bestattungsart beinhaltet entweder die Anmietung eines Ruheplatzes an einem Gemeinschaftsbaum mit bis zu 10 Ruheplätzen, oder den Kauf eines Baumes als Familienruhestätte mit ebenfalls 10 Plätzen.

Die nächstgelegenen Friedwälder in Bayern sind der FriedWald Fränkische Schweiz in Ebermannstadt, der Evangelisch-Lutherische FriedWald Altmühltal in Pappenheim und der Evangelisch-Lutherische FriedWald am Schwanberg.

Einen ähnlichen Ansatz verfolgt die RuheForst GmbH. Als Alternative zu herkömmlichen Bestattungsarten geht der RuheForst® neue Wege: Die Möglichkeit, in der natürlichen Umgebung des Waldes beigesetzt zu werden, ist für viele Menschen eine würdevolle Form des Abschieds.

Ruhe, Harmonie und ständiger Wandel der Natur spenden Trost für Angehörige und Freunde. Entsprechend wird die letzte Ruhestätte nicht Grab, sondern RuheBiotop® genannt. Interessenten können sich zu Lebzeiten informieren und beraten lassen, sich mit dem Ort vertraut machen, sich eine letzte Ruhestätte in alten, naturbelassenen Waldbeständen aussuchen.

Der nächstgelegene RuheForst Frankenhöhe befindet sich in Leutershausen.

Die Baumbestattung ist nicht an einen Friedwald gebunden. Immer mehr Förster und mit Ihnen die zuständigen Kommunen gehen dazu über einzelne Waldstücke, teilweise auch auf Friedhöfen, zur Baumbestattung freizugeben. Hierdurch ist eine stärkere örtliche Anbindung, sowie eine tiefergehende Verankerung dieser Bestattungsform im öffentlichen Bewusstsein möglich. Ein großer Vorteil der Baumbestattung auf bestehenden Friedhöfen ist die witterungsunabhängige und barrierefreie Begehbarkeit der Grabstelle.

In unserer Region bieten der Neue Friedhof in Hersbruck, der Hauptfriedhof in Lauf an der Pegnitz, sowie die Nürnberger Süd- und Westfriedhöfe diese Bestattungsform unabhängig vom Wohnsitz des Verstorbenen oder des Auftraggebers an.

Partner